Bluewater-Geschichten aus Sims 2
Brandaktuelle News
Nachrichten Archiv 2010-2011
Internetpräsenz des BWPD
Bluewater
Geschichten aus Bluewater (Sims 2)
Sunset Valley
Geschichten aus Sunset Valley (Sims 3)
=> Übersicht
=> Wo bin ich hier gelandet? Teil 1
=> Wo bin ich hier gelandet? Teil 2
Lesetipps
Gästebuch
Schnappschüsse
Ein Beruf bei der Polizei
 

Wo bin ich hier gelandet? Teil 1

Wie einige schon vielleicht wissen, wurde Bluewater von Sebastian und Jessica Wirtz gegründet. Was würde passieren, wenn einer der Gründer von Bluewater unglücklicherweise in einer anderen Stadt landet und nicht mehr zurückreisen kann, weil sein letztes Geld für das Flugticket draufging? Genau das ist Sebastian Wirtz passiert.



Am Kopf kratzend denkt Sebastian jetzt wohl „Wo bin ich hier gelandet?“ Tja, das weiss er selbst noch nicht ganz genau. Eigentlich wollte Sebastian doch mit seinem sauer erspartem Geld mitten im Nirgendwo Bluewater erbauen. Daraus wird es wohl nichts mehr.

Denn sein letztes Geld ist für das Flugticket draufgegangen. Es gibt kein Weg mehr zurück. Er muss hier in Sunset Valley wohnen. Aber wie zur Hölle ist er ausgerechnet hier gelandet? Und wo ist seine Schwester Jessica, die mit ihm Bluewater erbauen wollte? Sebastian kann sich an rein gar nichts mehr erinnern. Nichtmal mehr an ihre Telefonnummer und wo sich überhaupt der Flughafen befindet. Er ist halt sehr vergesslich.
 


Um nicht die ganze Zeit Kopf kratzend am Flughafen zu stehen, sucht Sebastian ein Maklerbüro auf. Die vermitteln ihm prompt ein freies Grundstück. Es befindet sich in der Maienwald-Gasse 18. Es ist relativ klein, aber für den Anfang müsste es eigentlich reichen.





Natürlich ist Sebastian nicht dumm und hat ein paar Einrichtungsgegenstände in seinem Koffer gehabt, die da wären: Ein Computer mit Schreibtisch, ein Bücherregal, eine Spülmaschine, ein Mülleimer, einen Kühlschrank, einen Herd, ein Bett und ein Fahhrad

Nach dem ganzen Ankunftsstress ist es schon Freitag, 18.56 Uhr. Und Sebastian hat noch nicht mal ein Dach über dem Kopf. Aber sein Kontostand beträgt noch satte 10.550§.




Bevor Sebastian überhaupt in sein neues, ungewolltes Leben startet, wird er natürlich noch vorgestellt.

Er ist ein Junger Erwachsener und hat noch 38 Tage bis zur Alterung zum Erwachsenen (wegen Langer Lebensdauer)

Er ist Familienbewusst, Gut, Angler, Computerfreak und Freundlich.

Seine Favoriten sind: Benutzerdefinierte Musik, er mag Hambuger und seine Lieblingsfarbe ist Blau.

Sein Lebenswunsch ist es, 10 (oder waren es 12) Perfekte Aquarien zu halten.

Und er scheint wohl schon Hunger zu haben. Und er ist relativ müde.




Mit seinem restlichem Geld hat sich Sebastian diesen kleinen Trailer gebaut. Denn neben diesem Trailer will Sebastian nach und nach sein Haus bauen. Aber dafür muss er erstmal Geld verdienen.





Naja von innen etwas eng, aber man kann dort essen....





...und schlafen.





Nur für Sebastian´s PC wurde kein Platz gefunden. Den Verstaut Sebastian noch solange im  Familieninventar, bis er angebaut hat.





Um endlich seinen knurrenden Magen zu beruhigen, macht sich Sebastian einen Herbstsalat. Denn er kann noch nicht viel zubereiten.





Da Sebastian schon zu müde ist, um die Nachbarn zu besuchen, vertreibt er seine Zeit mit Fernsehen.






Hoffentlich bekommen seine Augen keinen Schaden, denn er sitzt viel zu nahe am Fernseher.





Hier der Beweis....






Hallo??!!?!? Geht´s noch?! Direkt in der ersten Nacht bekommt Sebastian Besuch von einer Einbrecherin namens Twyla Summers! Die Nachbarin im Hintergrund schaut sich das Spektaktel aus der Ferne an. Was macht die eigentlich nachts um 0.15 Uhr noch draussen?





Aha, die Nachbarn sind gar nicht so feige. Sie stürmen sofort auf die Einbrecherin zu.






Ok, zu früh gefreut. Die Nachbarn wollen Sebastian nicht helfen. Sie haben einfach nur Angst. Und das zeigt die etwas ältere Dame gerne. Hoffentlich kommt bald der Polizist aus dem gegenüberliegendem Nachbarhaus zu Hilfe.






Drinnen, wird natürlich kräftig eingesackt. Sie hat die Spülmaschine geklaut.






Und auch noch das Waschbecken!




Währenddessen plaudern die Nachbarn vor dem Haus. Und zwar über Betten.




Endlich ist Sebastian auch mal aus seinem Bett gestiegen und ruft die Polizei an. Die Nachbarn, die sich vor der Haustüre versammelt haben, reden ja lieber über Gott und die Welt.



Nach wenigen Minuten trifft auch endlich die Polizei ein. Den Nachbarn scheint das aber recht wenig zu interessieren.




Nach einer kurzen Prügelei ging die Polizistin als Siegerin hervor. Twyla macht sich wohl sorgen über ihr schwer verdientes Geld, dass sie bald wieder abgeben muss.




Samstag, 6.06 Uhr.Ein neuer Tag für Sebastian beginnt. Die gestohlenen Objekte sind zurück im Familieninventar gelandet und ein Anonymer Helfer hat die Objekte nachts wieder an ihrem alten Platz gestellt.




Das Grundstück scheint wohl vom Pech verfolgt zu sein. Jetzt hat der Herd Feuer gefangen!





Einen Job bei der Feuerwehr wird Sebastian wohl nicht bekommen. Er kann nicht mal den Feuerlöscher bedienen.





Nach diesem Schock traut er sich nicht mehr, am Herd zu kochen. (Kann auch daran liegen, dass der Herd verbrannt ist) Er isst jetzt lieber ein Marmeladenbrot. Das kann wenigstens nicht anbrennen.






Wie man an Sebastian´s Gesichtsausdruck erkennen kann, scheint die Spülmaschine sehr laut zu sein.




Als erstes besucht Sebastian die Familie Miles. Die Tür macht ihm Tyler auf.




Naja, das Haus sieht etwas komisch aus, denkt sich Sebastian. Aber er hat es ja noch nicht von innen gesehen. Von draussen hört Sebastian schon Kindergeschrei. Scheinen wohl Nachwuchs zu haben.





Sebastian hat recht. Drinnen sieht er ein Kind, dass seinen Teddy knuddelt. Der kleine Bursche heisst Lukas.




Und in einer Art Hobbyraum entdeckt Sebastian noch ein Kleinkind. Sie heisst Maria Sam Miles.



Im Gespräch findet Sebastian heraus, dass Tyler Charismatisch ist und als Dreifach Agent arbeitet. Sebastian scheinen die kitschigen Tapeten gar nicht aufzufallen.





Nach einem etwas längeren Gespräch stellt sich heraus, dass Tyler und seine Frau Samantha auch seit kurzem erst in Sunset Valley wohnen.




 

Dieses Gesicht kennt Sebastian von irgendwo her. Nur er kann sich nicht mehr daran erinnern. War Tyler nicht mal ein Star aus irgendeinem Videospiel? Die Frage lässt Sebastian aber aus. Er redet lieber über sein Morgentliches Feuer und dem Einbruch.




Der Junge scheint sich etwas komisch zu verhalten. Er geht um 13 Uhr einfach ins Bett.



Nachdem Gespräch mit Tyler hat Sebastian beschlossen, zum Park zu fahren. Denn er möchte Angeln gehen. Denn das mag er. Aber warum er dabei ein so grimmiges Gesicht macht, weiss nur er.




Die Stunden im Park vergehen und Sebastian fängt seinen ersten Fisch. Es ist eine Elritze. Die Fische die er fängt, werden nach dem Angeln verkauft, weil Sebastian nur noch 10§ auf dem Konto hat. Einen Job will er sich morgen suchen. Nur weiss er noch nicht welchen.




 

Für seine 4 gefangenen Fische bekommt Sebastian 20§.




Da Sebastian den Wunsch hatte, vor 6 Uhr Angeln zu gehen, ist er am nächsten Tag um 3 Uhr aufgestanden und ist zum Adlerhorst Teich gegangen, der „fast“ hinter seinem Haus liegt.






 

Der frühe Angler fängt wohl keinen Fisch. So in etwa ist das Sprichwort.





Nachdem Sebastian nach 2 Stunden immer noch nichts gefangen hat, versucht er es jetzt an einer anderen Stelle. Doch was ist das dort auf dem Boden? Ein Stein? Nein, es ist ein Insekt.




Also werden die Insekten sofort gefangen. Wow. Es ist ein Wasserkäfer, der stolze 34§ wert ist. Vielleicht sollte Sebastian das Angeln aufgeben und Insekten fangen.





Auf dem Rückweg entdeckt er noch ein paar Schmetterlinge, die er versucht einzufangen.



Mit Erfolg! Es ist ein Zephyr-Schmetterling und  27§ wert.






Zu Hause angekommen, gibt Sebastian dem Schmetterling noch schnell einen Namen. Er oder Sie soll Ottilie heissen. Dieser Name ist Sebastian einfach so eingefallen. Den Wasserkäfer hat Sebastian aber verkauft. Ein Insekt reicht in seinem kleinen Bauwagen.





 

Also Freude sieht bei den Sims definitiv anders aus...






Laut der Zeitung scheint gestern Nacht viel passiert zu sein. Insgesamt 4 Familien sind in andere Häuser gezogen. Wow. Da Sebastian bis jetzt noch immer keinen Job hat, und es wird bestimmt bald die erste Rechnung ins Haus flattern, schaut Sebastian mal in den Jobanzeigen Teil.

Sebastian ist ab sofort in der Wirtschaftskarriere tätig. Und zwar als Kaffeebote und verdient 27§ in der Stunde. Hoffentlich kann Sebastian sich mit diesem Job sein richtiges Haus bauen.




Die Familie Miles beim Sonntäglichen Familienausflug. Höh? Warum ist Tyler der Taxifahrer? Hat er seinen Job als 3 Fach-Agent geschmissen? Oder ist er in einer geheimen Mission unterwegs, die den Namen „Operation Familienausflug“ trägt?






Da Sebastian erst in 20 Stunden arbeiten muss, macht er sich auf zum Park um einige Sims kennenzulernen. Vorallem sucht er weibliche Single Sims.






Wer hat denn dort seinen Laptop vergessen? Vielleicht der verstorbene Gunther Grusel? Leider kann Sebastian den herrenlosen Laptop nicht mitnehmen. Der hätte prima in seine Wohnung gepasst.






In Sunset Valley scheint es wohl keine Stadtreinigung zu geben. Denn hier liegen haufenweise vergammelte Teller rum.




Aber trotzdem findet Sebastian im ganzen Dreck und Gestank doch noch eine attraktive Frau. Hier plaudert er mit Mindy Ursine (was für ein Name). Leider stellt sich später heraus, dass sie noch ein Teenager ist. „Wenn sie vielleicht etwas älter wäre, dann würde ich mit dieser Frau sofort zusammenziehen“, denkt sich Sebastian. Aber wann das sein wird, weiss noch keiner.






Im Augenwinkel entdeckt Sebastian noch eine Junge Frau namens Bebe Young Care...äh...Hart. (Soll das die Werbung sein, die EA ins Spiel einbauen wollte?) Hoffentlich ist die noch Single und hat keine Kinder. Auf dem ersten Blick siehts schlecht aus. Der Junge hat genau den selben Nachnamen wie Bebe.






Passt doch. Bebe ist noch Single. Im weiterem Gespräch findet Sebastian heraus, dass Bebe Arbeitslos ist. Scheint wohl erst vor kurzem Erwachsen geworden zu sein.






Dieser Fang ist ein Traum für jeden Angler!






Aber Sebastian hat im Moment nur Augen für Bebe. Er würde sich wieso nur ärgern, dass er nur die kleinen Fische fängt.






Da Sebastian die Eigenschaft Freundlich hat, geht die Beziehung zwischen den beiden sehr schnell hoch. Sebastian kann sogar schon nach 10 Sims Minuten mit Bebe flirten.






Wie ein richtiger Gentleman wird Bebe natürlich massiert. Sebastian könnte sich schon mit Bebe das erste mal küssen, aber dafür ist es noch zu früh. Die beiden kennen sich erst seit knapp einer Stunde.






Nachdem Bebe einfach wortlos gegangen ist, spielt Sebastian alleine noch etwas Schach. Doch wer ist diese Person, die sich hinter der Zeitung versteckt?







Es ist Twyla Summers! Die Einbrecherin von vorletzter Nacht. Will die etwa Sebastian ausspionieren?






Das will sich Sebastian natürlich nicht entgehen lassen und begrüßt Twyla „Freundlich“??? Hallo? Junge, die hat deine Bude ausgeräumt!





Da Sebastian keine Bösen Aktionen bei ihr machen kann, verabschiedet er sie wieder. Es wird wieso bald Zeit für das Bett. Sebastian muss morgen früh raus.







Also die Option mit dem Snack Essen ist richtig praktisch geworden. Die Snacks scheinen angeblich nie auszugehen und kosten nichts, als die normalen Gerichte, die noch Zutaten benötigen. Denn die kann sich Sebastian nicht mehr leisten. Er hat nur nur noch 64§. Er musste ja dummerweise den Herd ersetzen.







Im Hause Miles gehen Nachts merkwürdige Dinge vor sich. Um 2 Uhr geht Jack Bunch nach Hause. Hat Jack Tyler einen neuen Geheimauftrag anvertraut? Und kein Wunder, dass Lukas mittags schlafen geht. Denn er ist um diese Uhrzeit noch wach.






Der Junge ist wirklich sehr seltsam. Er steht schon seit geschlagenen 6! Stunden so da.






Langsam geht die Sonne in Sunset Valley auf und ein neuer Tag für Sebastian beginnt. Er muss heute zum ersten mal arbeiten.






Dies scheint wohl die Kaffeboten Arbeitskleidung zu sein....






Fast hätte Sebastian die Fahrgemeinschaft verpasst, weil er viel zu spät Essen gemacht hat.

HIER geht es zum zweiten Teil...

Heute waren schon 1 Besucher (31 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=